Wie funktioniert das Online-Herbsttreffen?

Die Vorträge, die Podiumsdiskussion und die Workshops werden via Zoom stattfinden. Das ist ein Online-Dienst, mit welchem man via Computer (über den Webbrowser), Smartphone oder Telefon an Online-Videokonferenzen teilnehmen kann. Die Universität nutzt das System seit 2020 für die Online-Lehre und hat dafür Lizenzen erworben, die wir für das Herbsttreffen nutzen.

Für die Pausen und die Live-Posterpräsentationen haben wir »Räume« auf der Plattform gather.town erstellt. Hier bewegt man den eigenen Avatar durch virtuelle Räume (ein bisschen wie in alten 2D-Videospielen) und wenn man in die Nähe einer anderen Person kommt, kann man mit ihr (oder mehreren) per Videochat (#hnlich wie bei Skype) kommunizieren. Man sieht, wer alles im Raum ist und kann auch gezielt Personen suchen. So wird ein wenig die Konferenzatmosphäre emuliert und ein zwangloser Austausch oder ein Schwatz zwischendurch in den Pausen ist möglich, sodass auch der persönliche Kontakt nicht zu kurz kommt.

Der zeitliche Ablauf ist vergleichbar mit einer Präsenzveranstaltung. Registrierte Teilnehmer*innen erhalten einen Zugang zur Veranstaltungswebseite, auf der
detaillierte Informationen zu den genutzten Online-Plattformen, die entsprechenden Links sowie weiterführende Programm-Informationen als auch Hilfestellungen und
Kontakte für technische Pannen bereitgestellt werden.

Im Unterschied zu einer Präsenzveranstaltung ist eine Anmeldung zum Herbsttreffen vorab bis zum 1. November erforderlich. Kurzfristige Anmeldungen sind aus technischen Gründen leider nicht möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.