Welche Daten werden gesammelt?

Wie bei jedem Herbsttreffen registrieren Sie sich persönlich mit den Daten, die Sie im Onlineformular eingeben. Diese Daten liegen auf europäischen Servern und unterliegen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Zugriff auf diese Informationen haben nur Mitglieder des Herbsttreffen-Teams und diese Informationen werden nicht weitergegeben.

Die Teilnahme an der Online-Veranstaltung erfordet keine weitere Registrierung, insbesondere nicht bei Zoom oder gather.town. Beim „Betreten“ dieser Plattformen werden Sie gebeten, Ihren Vor- und Nachnamen einzugeben (bei Zoom auch eine E-Mail-Adresse), damit sie für andere Herbsttreffen-Teilnehmer*innen erkennbar sind – das ist quasi Ihr Namensschild (bitte verwenden Sie ihren richtigen Namen – das Team behält sich vor, nicht identifizierbare Personen zu entfernen). Bei der E-Mail-Adresse in Zoom können Sie eine Dummy-Adresse angeben. Sie ist weder für die Veranstalter*innen, noch für die Teilnehmer*innen sichtbar.
Weitere Informationen über Sie (abgesehen von Ihrer IP-Adresse) bekommen diese Plattformen also nicht.