4 Brauer: LSVT

Thomas Brauer, Arbeitsort

Workshopbeschreibung
wird in Kürze ergänzt

Vorbereitung/Voraussetzungen
wird in Kürze ergänzt

Über den Referenten
wird in Kürze ergänzt

3 Birner-Janusch: TAKTKIN®

Beate Birner-Janusch, Münster
Überblick TAKTKIN® bei entwicklungsbedingten Störungen (Kinder)

Workshopbeschreibung
Im Webinar wird ein Überblick über die Grundlagen und Hintergründe zum TAKTKIN® in der Therapie bei sprechapraktischen Kindern gegeben. TAKTKIN® ist ein manuelles Verfahren zur Behandlung sprechmotorischer Störungen wie Dysarthrien und Sprechapraxien. Durch taktil-kinästhetische Hinweisreize werden Sprechabläufe, besonders koartikulatorische Transitionen, unterstützt und verdeutlicht. Die therapeutische Vorgehensweise wird theoretisch wie praktisch (mit Videos des Vorgehens, auch am Klienten) vorgestellt. Das praktische Erlernen des Verfahrens ist aufgrund des Webinars über das Internet leider nicht möglich, da leider keine Möglichkeit der Selbsterfahrung und Supervision besteht. Das Webinar bietet somit eine sehr gute Möglichkeit, sich einen Überblick zu verschaffen und ggf. im Anschluss einen TAKTKIN® Ausbildungskurs mit Vorwissen besuchen zu können.

Über die Referentin
Frau Birner-Janusch ist Diplom-Logopädin, Lehrlogopädin (dbl), PROMPT™ Instruktorin und seit 1999 freiberuflich in der Aus- und Weiterbildung von Logopäd*innen und Sprachtherapeut*innen tätig.

2 Tenhagen: Taping

Anne Tenhagen, Europäische Fachhochschule Brühl
Der Einsatz des elastischen Tapes in der sprachtherapeutischen Praxis

Workshopbeschreibung
Das elastische Tape biete mittlerweile in vielen Disziplinen eine wertvolle Unterstützung der herkömmlichen Therapie. Durch die gezielte Anwendung kann die Therapieeffektivität gesteigert werden. Das Tape hat unterschiedliche Anwendungsgebiete und kann hierbei z.B. Muskulatur stärken oder schwächen sowie Haltungsgewohnheiten ändern. Auch in der Sprachtherapie finden sich zahlreiche Einsatzmöglichkeiten des Tapes u.a. im Bereich der Myofunktionellen Therapie (z.B. Mund- und Kieferschluss), Stimme (z.B. Haltung, Tonusregulation, Atmung) und Neurologie (z.B. Fazialisparese, Schlucken).
Innerhalb des Workshops wird ein Überblick über das Wirkprinzip und Anwendungsmöglichkeiten in der Sprachtherapie gegeben. Die Teilnehmer werden zwei ausgewählte Anlagen praktisch ausprobieren: Tonisierung des M. orbicularis oris zur Unterstützung des Mundschlusses, Indikationsanlage Fazialisparese.

Vorbereitung und Material
Bitte organisieren Sie sich vorab elastisches Tape (z.B. Kinesio Tape: https://www.sensotape.de/tape-material.html) und eine gute Schere (z.B. eine Küchenschere) sowie einen Spiegel. Es reichen insgesamt 10 cm, falls Sie also auf bestehendes Tape zurückgreifen können, dann nehmen Sie das. Die Farbe können Sie frei wählen. Verwenden Sie vor dem Seminar keine fetthaltigen Cremes im Gesicht.

Über die Referentin
Anne Tenhagen (M.Sc.) ist Logopädin. Im Anschluss an ihre Ausbildung in Göttingen absolvierte sie den interdisziplinären Bachelor an der HS Osnabrück und beschäftigte sich in ihrer Bachelorarbeit erstmals mit dem Taping zur Behandlung eines inkompletten Mundschlusses. Seit 2015 gibt sie Fortbildungen zum Einsatz des elastischen Tapes in der Logopädie. Nach dem Master der Lehr- und Forschungslogopädie an der RWTH Aachen ist sie nun als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der EUFH in Brühl, als angestellte Logopädin und freiberufliche Dozentin tätig.

1 Harder: UK

Christoph Harder, Helios Klinik Hohenstücken
Unterstützte Kommunikation

Workshopbeschreibung
wird noch ergänzt

Über den Referenten
wird noch ergänzt