4 Kimmel: Resilienz

Ina Kimmel, Dortmund
Resilienz: Psychische Widerstandsfähigkeit für gesunde Therapeut:innen

Workshopbeschreibung
Resilienz bezeichnet die psychische Widerstandsfähigkeit einer Person im Umgang mit Herausforderungen und Krisen. Genau das, was Therapeut:innen in turbulenten Zeiten, aber auch grundsätzlich in ihrem Berufsalltag, gut gebrauchen können. Denn der Therapiealltag hält nicht nur in Pandemiezeiten eine Menge Herausforderungen bereit. Die Konfrontation mit Patientenschicksalen, Krankheit, Stress, Erwartungen, Konflikten, Zeitdruck oder Widerständen kann dazu führen, dass die Leichtigkeit im Therapiealltag verloren geht. In wissenschaftlichen Untersuchungen konnten übergeordnete Faktoren ermittelt werden, die das Entstehen von Resilienz positiv beeinflussen. In diesem Workshop erhalten Sie einen Einblick in das Thema Resilienz im therapeutischen Setting und erstes Handwerkszeug um Ihre Resilienz im Therapiealltag näher in den Blick zu nehmen.

Über die Referentin
Ina Kimmel ist seit 2011 Inhaberin einer logopädischen Praxis in Dortmund und arbeitet als Therapeutin mit dem Schwerpunkt Stimmtherapie. Sie hat in den Niederlanden Logopädie studiert, an der Universität Regensburg das Masterstudium in Sprechwissenschaft und Sprecherziehung absolviert und eine Ausbildung zum systemischen Coach nach den Standards der Deutschen Gesellschaft für Coaching (DGfC) abgeschlossen. Ina Kimmel ist als Trainerin in den Bereichen Resilienz, Coachingkompetenz und Stimme tätig. Sie hält Seminare und Impulsvorträge für Therapeut:innen, Teamworkshops in Praxen und Kliniken und arbeitet als systemischer Coach mit Einzelpersonen und Teams. Mit ihren Angeboten möchte sie einen Beitrag dazu leisten, dass Therapeut:innen lernen, ihre körperliche und mentale Gesundheit in den Blick zu nehmen.