4 Netzeband & Woywod: UK

Jonka Netzebandt, P.A.N. Zentrum/Fürst Donnersmarck-Stiftung zu Berlin
Petra Woywod, Praxis für NeuroLogopädie Sabine Eisenmann Berlin
UK digital: Tabletbasierte Lösungen für aphasische Kommunikationsbarrieren

Workshopbeschreibung
Digitale Medien sind aus der heutigen Welt nicht mehr wegzudenken. Ganz selbstverständlich binden wir diese in unsere Alltagsaktivitäten und Alltagskommunikation ein. Sei es, um den Weg zum neuem Sportverein zu finden, Fotos vom letzten Ausflug in die Familiengruppe zu posten oder sich über neueste Entwicklungen zu privaten oder beruflichen Interessen zu informieren. Menschen mit Aphasie geht es da nicht anders als Nichtbetroffenen. Auch für sie ist die Nutzung von Smartphones und Tablets ein großer Gewinn und kann oftmals ein Rettungsanker sein, wenn die verbale Kommunikation nicht mehr funktioniert.
Übergeordnetes Ziel des Workshops ist es, die Scheu vor dem Einsatz neuer Medien in der Aphasietherapie zu verringern und mit gängigen Vorurteilen bzgl. der Versorgung mit digitalen Helfern aufzuräumen. Dazu werden kurz aktuelle Studienergebnisse im Hinblick auf Erkenntnisse zu hilfreichen und weniger hilfreichen Features bei UK-/Kommunikations-Software für Menschen mit Aphasie vorgestellt und eine Auswahl verschiedener Programme und Software für den möglichen Einsatz in der Aphasietherapie gezeigt. Auch die Unterschiede zwischen funktionaler Kommunikation und funktionellen Sprachleistungen werden hier gegenübergestellt.
Etwas genauer wird auf den Aufbau und die Funktionsmöglichkeiten der App GoTalkNow (Attainment Company Ltd.) eingegegangen und der praktische Umgang geübt. Die TeilnehmerInnen sollen am Ende des Workshops verschiedene Seiten (Felderseite, Tastaturseite, Szenenseite) zu unterschiedlichen Zwecken programmieren und sichern können sowie fertige Seiten aus der GTN-community-cloud herunterladen können.
Um das Aufrufen und Ausprobieren von UK-Software und das Programmieren eigener Seiten im Programm GoTalkNow praktisch lernen und üben zu können, werden wir direkt in Kleingruppen an Tablets arbeiten.

Vorbereitung/Voraussetzungen
Wer ein eigenes iOS-Tablet besitzt, sollte dieses bitte mitbringen und evtl. vorher schon die (kostenlose) Liteversion der App installieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.